Predigtserie “Sabbat: Zeit für…”

In der Bibel lesen wir: „Sechs Tage darfst du schaffen und jede Arbeit tun. Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott, geweiht.“ Und: „Darum hat es dir der Herr, dein Gott, zur Pflicht gemacht, den Sabbat zu halten.“

Der Sabbat ist Gottes Ruhetag. In unserer Kultur verbinden wir damit den Sonntag. Denn vieles, was im Anliegen des Sabbats enthalten ist, wird am Sonntag für uns möglich. Doch was genau ist eigentlich das Anliegen des Sabbats? Ist Gott zufrieden, wenn wir wie geheissen ruhen und damit unsere Pflicht diesem Gebot gegenüber erfüllt haben?

Der Sabbat ist ein kontroverses Thema, das viele bunte Ansichten, Haltungen und Meinungen hervorruft. Angefangen beim Verständnis von Ruhe bis hin zur (nötigen?) Sonntagsarbeit in der Geschäftswelt.

In Anbetracht des grossen Themas, werden wir uns deshalb einzig auf einen Aspekt des Sabbats fokussieren: Die vorhandene Zeit durch diesen Tag. Denn die vorgeschriebene Ruhe, das Niederlegen unserer anderweitigen Aktivitäten, all das bringt uns Zeit. Und das sabbat-gemässe Füllen dieser Zeit werden wir gemeinsam betrachten. Denn ich glaube nicht, dass Gott uns den Sabbat schenkt, um uns «Faulenzen» zu verordnen. Im Faulenzen erhalten wir weder neue Kraft, noch fliesst in irgendeiner Form positive Energie. Wir werden betrachten, was Gott uns für Möglichkeiten gibt, die Zeit des Sabbats zu nutzen um die Fülle und Herrlichkeit des Lebens zu erfahren.

Ich freue mich auf den Weg mit euch!
Michael Wenk